Fünf Techniken, mit denen du aus jedem Stoff einen perfekten Upcycling-Pullover nähen kannst

Beim Upcycling musst (oder darfst!) du mit dem arbeiten, was du hast. Während du beim „normalen“ Nähen einen Stoff kaufst und das Schnittmuster nach Anleitung ausschneidest, hast du beim Upcycling die Herausforderung, dass die Stoffe in Größe und Beschaffenheit nicht ideal auf das Ergebnis abgestimmt sind. Das muss aber keine Einschränkung sein! Mit den richtigen Techniken machst du aus der alten Kleidung ein individuelles Designerstück! 

Einen Color-Block-Hoodie aus alten Sweatjacken und Shirts nähen nach dem Schnittmuster “Lys”

Ich habe einen Hoodie aus einem Schal, zwei Sweat-Jacken und zwei Shirts genäht. Das Schnittmuster heißt „Lys“ und ist von Krullenbol.

Color-Block-Rock aus zwei Blazern nähen

gehe seit knapp einem Jahr das erste Mal wieder ins Büro! Crazy world we live in… ein guter Anlass, endlich meinen ersten Upcycling-Rock zu tragen! Ich habe ihn aus zwei alten Blazern genäht, die ich nicht mehr anziehe und die teilweise am Innenfutter kaputt waren.

Flicken 2.0 oder aus 2 mach 1

Ich habe aus zwei Jogginghosen mit Löchern an den Knien eine neue Hose gemacht. Dafür habe ich die Seitennähte der einen Hose aufgetrennt, die Hosenbeine diagonal durchgeschnitten und entsprechende Teile von der anderen Hose eingesetzt.

Ein Ucycling-Patchwork-T-Shirt nähen

Ich habe aus Stoffesten ein Upcycling-T-Shirt im Patchwork-Look genäht. Reste, insbesondere Saumreste, können wunderbar für coole Looks und Details wie Paspeln verwendet werden.

Ein Baby-Set aus alten Shirts nähen

Geschenkidee: aus alten Shirts ein Babyset nähen. Hier habe ich ein Baby-Set aus zwei alten Shirts und einer ausgeleiherten Leggings genäht. Die Bündchen sind mit Upcycling-Gummi verstärkt.