Einen Color-Block-Hoodie aus alten Sweatjacken und Shirts nähen nach dem Schnittmuster “Lys”

Ich habe einen Hoodie aus einem Schal, zwei Sweat-Jacken und zwei Shirts genäht. Das Schnittmuster heißt „Lys“ und ist von Krullenbol.

Upcycling-T-Shirt aus zu großem Top nähen als Kimono-Tee von Maria Denmark

Ich habe ein Kirsten Kimono Tee aus einem XXL-Sommertop genäht. Dabei ist so manches schief gegangen, aber das Ergebnis ist toll geworden!

Kleid verkleinern: Ruckzuck Easy Kleid-Downsizing von 44 auf 38

Ich habe ein XXL Kleid mit fünf Nähten zu einem Kleid in 38 verkleinert. Bei dieser einfachen Anpassung können Halsausschnitt und Schultern komplett wiederverwendet werden. Das war wohl das schnellste Refashion-Projekt, das ich je genäht habe.

Zu kurzen Strickpullover mit Häkelborte verlängern

Ich habe einen zu kurzen Strickpullover verlängert, indem ich eine Borte dran gehäkelt habe. Und weil’s so schön war, habe ich gleich noch ein paar Stickereien am Saum und an der Schulter ergänzt. Jetzt ist der Pullover nicht nur wieder richtig lang, sondern auch noch schöner als vorher. 

Chalkbag für’s Klettern aus alten Hosen nähen

Ich habe für’s Klettern und Bouldern einen Chalkbag genäht. Das ist die Tasche, in der man beim Klettern das Magnesia dabei hat, um an den Griffen nicht abzurutschen. Es ist aber nicht einfach nur ein Chalkbag. Er hat außerdem eine Handytasche, eine Schlüsseltasche und ein Maskenfach. Weil ich witzige Chalkbags cool finde und bisher nur einen ganz langweiligen hatte, habe ich diesen passend zu Halloween im Kürbis-Fledermaus-Halloween-Look genäht.