Fünf Techniken, mit denen du aus jedem Stoff einen perfekten Upcycling-Pullover nähen kannst

Beim Upcycling musst (oder darfst!) du mit dem arbeiten, was du hast. Während du beim „normalen“ Nähen einen Stoff kaufst und das Schnittmuster nach Anleitung ausschneidest, hast du beim Upcycling die Herausforderung, dass die Stoffe in Größe und Beschaffenheit nicht ideal auf das Ergebnis abgestimmt sind. Das muss aber keine Einschränkung sein! Mit den richtigen Techniken machst du aus der alten Kleidung ein individuelles Designerstück! 

Einen Color-Block-Hoodie aus alten Sweatjacken und Shirts nähen nach dem Schnittmuster “Lys”

Ich habe einen Hoodie aus einem Schal, zwei Sweat-Jacken und zwei Shirts genäht. Das Schnittmuster heißt „Lys“ und ist von Krullenbol.

5 Gründe für das Upcycling von Sportsachen für Kinder aus abgelegten Erwachsenen-Sachen

Ich habe aus einem alten Sport-Shirt und einer alten Radlerhose eine Kinder-Sport-Outfit in Größe 116 genäht. Die Stoffe waren noch gut erhalten, lediglich die üblichen Schwachstellen waren vorhanden: Shirt zu kurz geworden, Gummi ausgeleiert, abgewetzte Stellen zwischen den Beinen. Wenn man um diese Stellen schlau drum herum arbeitet, kann ein Großteil des Stoffes noch lange weiterleben!

Upcycling-T-Shirt aus zu großem Top nähen als Kimono-Tee von Maria Denmark

Ich habe ein Kirsten Kimono Tee aus einem XXL-Sommertop genäht. Dabei ist so manches schief gegangen, aber das Ergebnis ist toll geworden!

Baby-Leggings in Größe 62 aus alten kaputten Kinder-Leggings nähen

Ich habe eine gemütliche Baby-Leggings aus alten Hosen genäht. Dabei habe ich die Teile entfernt, die kaputt waren und die Teile behalten, die noch schön sind und weiterleben dürfen.